Verbund

Die Idee

Der Zusammenschluss ist gut für die Kinder, entlastet die Verwaltung

Die Gründung des KITA-Verbundes ist eine starke Reaktion auf die ständig steigenden rechtlichen und administrativen Vorgaben der Kinderbetreuung. Es ist unser Ziel, jedes Kind, das eines unserer vier Häuser besucht, als besondere Persönlichkeit zu betrachten und ihm Vorbild für eigene Handlungen und Haltungen zu bieten. Es erfährt Verlässlichkeit und Vertrauen – das gibt ihm Halt und Sicherheit beim Selbstständigwerden und den ersten kleinen Schritten außerhalb der familiären Umgebung. Mit einer hauptamtlichen Verwaltungsstruktur werden die einzelnen Pfarrgemeinden entlastet und Synergien genutzt. Dies alles, damit auch weiterhin das einzelne Kind im vollen Mittelpunkt unserer Arbeit stehen kann.

Orte

Kinder

Mitarbeiter/innen

KITA-Verbund

Kath. Kinderhaus Schatzkiste, Albaching

6 Gruppen (3 Kindergartengruppen, 1 Krippengruppe, 1 Mischgruppe, 1 Hortgruppe)
Integrative Einrichtung
104 Kinder

18 pädagogische Mitarbeiter
1 Praktikanten (1 SPS-Praktikanten, 1 Kinderpflegepraktikantin)
1 Sonstige Mitarbeiter (1 Küchenkraft)
4 externe Mitarbeiter (3 Reinigungskräfte, 1 Hausmeister)

Leitung: Frau Birgit Weilnhammer

>> zur Kita

Kath. Kinderhaus St. Katharina, Pfaffing

4 Gruppen (2 Kindergartengruppen, 1 Krippengruppe, 1 Mischgruppe – diese ist im Gebäude der örtlichen Grundschule)
Integrationsplätze
81 Kinder

12 Pädagogische Mitarbeiterinnen
4 Mitarbeiter/innen (Reinigung/Hausmeister)
2 externe Mitarbeiterinnen (Individualbegleitung)

Leitung: Frau Gabi Vogl

>> zur Kita

Kath. Kindertagesstätte St. Peter und Paul, Rott

3 Gruppen (2 Kindergartengruppen, 1 Krippengruppe)
Integrative Einrichtung
56 Kinder

10 Pädagogische Mitarbeiterinnen
1 Praktikantin
4 Mitarbeiter/innen (Reinigung, Hausmeister, Küchenkraft)
1 externe Mitarbeiterin (Außenarbeitsplatz Stiftung Attl)

Leitung: Frau Barbara Hanke

>> zur Kita

Kath. Kindertagesstätte St. Peter Soyen

5 Gruppen (3 Kindergartengruppen, 1 Krippengruppe, 1 Mischgruppe)
Integrative Einrichtung
88 Kinder

17 pädagogische Mitarbeiterinnen
1 SPS – Praktikantin
1 Erzieherin im Anerkennungsjahr
5 Sonstige Mitarbeiterinnen (1 Küchenkraft, 4 Reinigungskräfte)
1 externer Mitarbeiter (Hausmeister)

Leitung: Frau Anna Stieglbauer

>> zur Kita

KITA-Verbund

Die hauptamtliche Verwaltungsstruktur entlastet die ehrenamtlichen Kirchenverwaltungen und auch die pastoralen Seelsorger und Pfarrer in den vier Orten. Alle Kitas im Verbund bleiben in ihrer pädagogischen Ausrichtung und in der inhaltlichen Konzeption eigenständig, können aber dennoch auch Synergien nutzen.  

STRUKTUR

Gemeinsam Stark

Das Organisations-Team unseres KITA-Verbundes setzt sich wie folgt zusammen:

  • Herr Pfarrer Josef Huber, Kirchenverwaltungsvorstand
  • Frau Marianne Springer, KITA Verbund-Pflegerin, Kirchenverwaltung Rott
  • Frau Anita Schumann, KITA Verbund-Leitung
  • Frau Barbara Hanke, Frau Birgit Weilnhammer, Frau Anna Stieglbauer und Frau Gabi Vogl, KITA-Leitungen
  • Frau Claudia Mayer, KITA-Verwaltungskraft
Kita verbund in Zahlen

Die Zahlen des Gesamtverbundes geben Ihnen einen Überblick

328 Kinder
54 Pädagogische Mitarbeiterinnen (Fach- und Ergänzungskräfte)
5 Praktikantinnen (Erzieherin im Anerkennungsjahr, SPS, FOS)
1 Freiwilliges Soziales Jahr
13 Sonstige Mitarbeiter/innen (Reinigung, Hausmeister, Küchenkraft)
9 externe Mitarbeiter (Reinigung, Hausmeister Individualbegleitung)
1 Verwaltungskraft
KITA-Verbundleitung

Verwaltung

Bündelung der Aufgaben

Im Zuge der Verbundgründung wurden die administrativen und organisatorischen Aufgaben im Kita-Bereich auf eine hauptamtliche Struktur übertragen. Aufgaben wie Personal- und Finanzverwaltung, die vor der Verbundgründung in den einzelnen Pfarrbüros mit erledigt werden mussten, werden seither im Verbundbüro in Albaching gebündelt. Die Verbundgründung ist eine Reaktion auf die ständig steigenden rechtlichen und administrativen Vorgaben im Kita Bereich.

ORGANIGRAMME ALS ÜBERSICHT

Die beiden Organigramme vermitteln Ihnen einen Überblick über die Struktur des KITA-Verbundes und des KITA-Ausschusses.
> Organigramm KITA-VERBUND
> Organigramm KITA-AUSSCHUS

KITA-ORDNUNG

Teil der Gemeindepastoral

Die Katholischen Kindertageseinrichtungen in der Erzdiözese München und Freising ergänzen und unterstützen Familien bzw. Erziehungsberechtigte in ihrer Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgabe. Damit erfüllen sie einen von Kirche, Staat und Gesellschaft anerkannten Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Sie erhalten ihre Eigenprägung durch das im katholischen Glauben begründete Welt- und Menschenbild.

Die Katholischen Kindertageseinrichtungen in der Erzdiözese München und Freising und in den vier Orten sind Teil der Gemeindepastoral und somit in die kirchliche Gemeindearbeit einbezogen.

> Beispiel Pfaffing

Aktuelles

443. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Informationen zum
Coronavirus (SARS-CoV-2)

Umgang mit Krankheitssymptomen bei nicht eingeschulten Kindern

Nicht eingeschulte Kita-Kinder sind aktuell im Vergleich zur Gesamtbevölkerung und insbesondere im Vergleich zu Schulkindern in geringem Maße vom Coronavirus betroffen. Dafür sind sie deutlich häufiger von Erkältungskrankheiten betroffen. Das bedeutet, dass derzeit bei einem erkälteten Kind kein pauschaler Rückschluss auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus gezogen werden kann. Dies erlaubt es, Erleichterungen für Kita-Kinder bei den Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung zu schaffen.

Für nicht eingeschulte Kinder gilt daher ab sofort Folgendes:

  • Für Kinder, die ihre Kinderbetreuungseinrichtung trotz leichter Symptome (z.B. Schnupfen, leichter Husten etc.) besuchen möchten, genügt künftig eine Bestätigung der Eltern, dass vor dem Kita-Besuch zu Hause ein Selbsttest durchgeführt wurde, der negativ ausgefallen ist. Ein Vordruck für die erforderliche Bestätigung kann hier heruntergeladen werden.
  • Erkrankt ein Kind hingegen schwerer, hat es also beispielsweise Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen oder starken Husten, so ist für die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung nach der Genesung bzw. die Wiederzulassung trotz noch vorhandener leichter Symptome weiterhin ein PCR- oder PoC-Antigen-Test erforderlich.

Ein ärztliches Attest ist neben der Bestätigung bzw. dem Testnachweis grundsätzlich nicht erforderlich. Eine anschauliche Übersicht zu den aktuell geltenden Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen finden Sie hier.

Hinweis: Personen mit einschlägigen, auf das Coronavirus hindeutenden Symptomen, können sich nach wie vor beispielsweise in Arztpraxen kostenfrei mittels PCR-Test auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen. Kinder mit leichten Symptomen werden außerdem weiterhin auch in den lokalen Testzentren kostenfrei mittels PoC-Antigen-Schnelltest getestet.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung

448. Newsletter
des Bayerischen Staatsministeriums:

Informationen zum
Coronavirus (SARS-CoV-2)

Ausweitung des Testangebots in der Kindertagesbetreuung (nicht eingeschulte Kinder)

Mit Blick auf die weiterhin steigenden Infektionszahlen wird das bereits bestehende Testangebot für nicht eingeschulte Kinder ausgeweitet. Künftig erhalten die Kinder pro Woche drei statt bislang zwei Tests. Hierfür kann bis Jahresende ein zusätzlicher Berechtigungsschein ausgegeben werden. Im Einzelnen gilt Folgendes:

  • Die Träger von Kindertageseinrichtungen und HPTs sowie Kindertagespflegepersonen sind verpflichtet, den von ihnen betreuten (nicht eingeschulten) Kindern drei Tests auf das Coronavirus pro Betreuungswoche anzubieten.
  • Dieser Pflicht kann nachgekommen werden, indem durch die Ausgabe von Berechtigungsscheinen die kostenlose Abholung von Selbsttests in den Apotheken ermöglicht wird. Das bereits im 425. Kita-Newsletter und im 433. Kita-Newsletter beschriebene Verfahren wird also ausgeweitet.
  • Pro Kind kann die Kindertageseinrichtung/Kindertagespflegeperson im Zeitraum vom 1. September 2021 bis zum 31. Dezember 2021 daher insgesamt vier statt der bislang vorgesehenen drei Berechtigungsscheine ausgeben. Pro Berechtigungsschein erhalten die Familien zehn Selbsttests in der Apotheke.
  • Das bereits genutzte Muster mitsamt der Ausfüllhilfe für die Berechtigungsscheine kann weiterhin verwendet werden. Der ursprünglich vorgegebene Abstand von fünf Wochenzwischen den Ausgaben der Berechtigungsscheine entfällt. Weiterhin notwendig ist die Rückgabe des oberen Teils des Berechtigungsscheins an die Kindertageseinrichtung bzw. Kindertagespflegeperson, um den nächsten Berechtigungsschein zu erhalten.

Beispiel: Hat ein Kind bzw. haben seine Eltern von seiner bzw. ihrer Kindertageseinrichtung/Kindertagespflegeperson seit September 2021 bereits zwei Berechtigungsscheine erhalten und den oberen Teil des vorherigen Berechtigungsscheins jeweils zurückgegeben, können bis Ende des Jahres zwei weitere Berechtigungsscheine – jeweils nach Rückgabe des oberen Teils – an das betreffende Kind bzw. dessen Eltern ausgegeben werden.  

Bildung fester Gruppen

Die wirksamste Maßnahme bei Bekämpfung der Pandemie ist – neben der Impfung gegen das Coronavirus – weiterhin die Kontaktreduzierung. Derzeit steht die Krankenhaus-Ampel bayernweit auf Rot. Solange dies der Fall ist, ist die Betreuung der Kinder in festen Gruppen künftig vorgeschrieben. Vollständig geimpfte bzw. genesene Beschäftigte können allerdings gruppenübergreifend tätig werden. Die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) wurde entsprechend geändert. Auch der Rahmenhygieneplan wird diesbezüglich zeitnah angepasst.

Stellenausschreibung

Zurzeit haben wir keine konkrete Stelle zu besetzen. Du kannst Dich gerne initiativ bewerben, wenn Du Deinen Traum-Job finden und Deine KITA-Karriere starten möchtest.  Sende uns bitte Deine vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe des frühesten Eintrittstermins per E-Mail an Frau Anita Schumann ASchumann@ebmuc.de. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Kontakt

Kath. Kirchenstiftung St. Nikolaus
Kita-Verbund Albaching mit Pfaffing, Soyen, Rott

Schulweg 2
83544 Albaching
Tel: 08076 88895 00
Kita-Verbund.Albaching@ebmuc.de

 

6 + 4 =